1788 oder 1932?

„Mögest du in interessanten Zeiten leben!“ So lautet ein dem Reich der Mitte zugeschriebenes Sprichwort. Hinter diesem Wunsch steht allerdings nicht die Sorge um das Wohlergehen des Angesprochenen, sondern viel mehr das Gegenteil. Die Geschehnisse der letzten Wochen und Monate lediglich als interessant zu bezeichnen, wäre eine maßlose Untertreibung. Wie so oft in der Geschichte der Menschheit scheint wieder einer der großen Wendepunkte erreicht zu sein, an denen das vergangene 20. Jahrhundert so reich war. Erster und Zweiter Weltkrieg, Kalter Krieg, Zusammenbruch des Ostblocks – einschneidende Ereignisse allesamt. Doch das Ende der Geschichte war damit noch lange nicht erreicht. Sie scheint Anlauf zu nehmen für die nächste bedeutende Wendung. In welche Richtung diese sich jedoch vollziehen wird, ist noch unklar.

Weiterlesen

Blog

Diktatur leicht gemacht

Das Vorgehen von Recep Tayyip Erdoğan in der Türkei ist ein Musterbeispiel für das Versagen der westlichen Welt in ihrem Anspruch, Demokratie und Menschenrechte zu vertreten. Nach dem (inszenierten?) Putsch hat der Despot vom Bosporus das von ihm geführte Land in eine mustergültige Diktatur verwandelt. Tausende Kritiker wurden verhaftet, merkwürdige Selbstmorde häufen sich, gegen Erdoğan gerichtete Medien werden verboten. Es scheint gar so, als würde der neue Alleinherrscher das Handbuch des modernen Diktators Punkt für Punkt durchgehen.

Weiterlesen

Weitere Blog-Beiträge

    Echolot

    Merkel beendet Türkei-Deal

    Nach dem völkerrechtswidrigen Einmarsch der Türkei in Syrien hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu entschlossen, das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei mit sofortiger Wirkung zu beenden. „Mit einem Diktator, der ein souveränes Land überfällt, ist eine konstruktive Zusammenarbeit nicht mehr möglich. Aus diesem Grund wird das Abkommen mit der Türkei, mit dem die Rückführung von Flüchtlingen vereinbart wurde, außer Kraft gesetzt.“

    Weiterlesen

    Weitere Echolot-Beiträge