ARD-Chef Marmor und ZDF-Intendant Bellut treten zurück

Dr. Thomas Bellut und Lutz Marmor, bisher als Intendant beim ZDF und Geschäftsführer der ARD tätig, haben heute völlig überraschend ihren Rücktritt bekannt gegeben. Mit diesem außergewöhnlichen Schritt übernehmen sie die Verantwortung für die monatelange einseitige Berichterstattung über die Ukraine-Krise in den zwei öffentlich-rechtlichen Sendern.

Die von vielen Zuschauern als nicht ausgewogen empfundenen Sendungen in ARD und ZDF hatten zu einer E-Mail-Flut und einem Social-Media-Shitstorm geführt. Viele sahen die Gefahr einer negativen Eskalation im Verhältnis zu Russland. Die Verantwortlichen hatten diese Einwände zunächst jedoch als teilweise von Moskau gesteuerte Kampagne abgetan. Diese Sichtweise von einer „fünften Kolonne“ hielt sich auch noch, als der ARD-Programmbeirat die Vorwürfe zu weiten Teilen bestätigte. Doch mit ihrem Rücktritt haben die beiden Chefs der öffentlich-rechtlichen Sender eine 180-Grad-Wende vollzogen.

Bei einer heute kurzfristig anberaumten Pressekonferenz erklärte Marmor zudem, dass er gestern Abend noch den „Tagesschau“-Chefredakteur Kai Gniffke entlassen habe. Dieser hatte laut eigener Aussage nichts gefunden, wofür man sich hätte entschuldigen müssen. Das übernahmen nun Marmor und Bellut, die sich bei allen Zuschauern, die über die Berichterstattung verärgert waren, um Verzeihung baten. Sie hätten erkannt, dass die Nähe zu den USA und der NATO die journalistische Objektivität bei manchen Mitarbeitern beeinträchtigt habe. Zudem kündigten beide an, gewissermaßen als Entschuldigung, Russlands Präsident Wladimir Putin bei seinem nächsten Urlaubsausflug zu begleiten.

Mit ihrem Ausscheiden verlieren Marmor und Bellut auch ihre jährlichen Gehälter in Höhe von etwa 300.000 Euro. Aus Solidarität mit Hartz-IV-Empfängern, die in beiden Sendern ebenfalls jahrelang unausgewogener Berichterstattung ausgesetzt waren, beantragen die zwei ehemaligen Senderchefs Arbeitslosengeld II.

In der Journalistenzunft stieß der Rücktritt auf positive Resonanz. So freute sich etwa Josef Joffe, einer der Herausgeber der größten deutschen Wochenzeitung: „Es kommt ‚die Zeit‘, in der das Wünschen wieder hilft.“ Als neue Intendanten beim ZDF werden in Fachkreisen bereits Claus von Wagner und Max Uthoff gehandelt.

Kommentar hinterlassen zu "ARD-Chef Marmor und ZDF-Intendant Bellut treten zurück"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*